Ein Meilenstein für ENSOY

Aktualisiert: 26. Apr.

Seit Beginn achten wir bei ENSOY auf beste Zutaten. Ob beim Basisprodukt Tofu oder bei den Marinaden: Nur die besten Ingredienzen schaffen es in unsere Vakuumbeutel.

ENSOY ist Bio

Seit den Anfängen von ENSOY verwenden wir für unsere Tofus ausschliesslich Schweizer Soja in Bio-Qualität. Das ist fundamental wichtig, möchten wir doch ein Statement machen: Tofu ist ein regionales Produkt – aber so was von!


Anfang 2022 haben wir noch einen draufgelegt. Seit Jahresbeginn arbeiten wir mit Thurgauer Bio-Soja. Wir wissen also genau, wo der Rohstoff für unseren Tofu herkommt. Nebst der hervorragenden Qualität entstehen nur ganz kurze Transportwege, denn sowohl Bauern als auch Mühle sind praktisch um die Ecke.


Unsere Kundinnen und Kunden setzen auf Qualität

Der Qualitätsanspruch zeigt sich auch bei den Marinaden. Fünf unserer sieben Produkten weisen reine Bio-Qualität auf. Und hey, das müssen sie auch. Wir arbeiten mit vielen regionalen Unternehmen zusammen, bei denen Bio ein hoher Stellenwert geniesst – ebenso bei deren Kundinnen und Kunden.


Von Anfang an war uns klar, dass der alleinige Verweis auf den Ursprung der Zutaten in Sachen Bio-Qualität nicht ausreicht. Vor allem für unsere nächsten Schritte, um unser Netzwerk zu vergrössern. Ein Zertifikat musste her.


Gar nicht so einfach, als junges Startup alle notwenigen Vorgaben zu erfüllen. Davor liessen wir uns allerdings nicht abschrecken. Dank grossartiger Unterstützung aus unserem Umfeld haben wir alle Konzepte erstellt und umgesetzt, sodass wir uns vor einigen Wochen dem Bio-Audit stellen konnten.


Und?

Mit Bravour bestanden! Ab sofort sind die von uns gekennzeichneten Produkte offiziell Bio. CH-Bio, um genau zu sein. Wir freuen uns saumässig! Die Bio-Zertifizierung ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Es ebnet uns den Weg, um unsere Reichweite weiterhin auszubauen.


Lange Rede, kurzer Sinn: Wir sind Bio – und weiter geht die Reise!