Ghackets mit Hörnli à la ENSOY

Der Schweizer Klassiker schlechthin. Ghackets mit Hörnli und Apfelmus darf in unserer heimischen Küche nicht fehlen. Wir präsentieren die etwas andere Art davon. Was man mit Tofu nicht alles anstellen kann...

Level:

Moderat

Zubereitung gesamt:

45 Minuten

Aktiv:

25 Minuten

Ghackets mit Hörnli à la ENSOY

Portionen

4 Personen

Zutaten

600 g Tofu (Nature, Grill oder Pfeffer)

500 g Hörnli

500 ml Bratensauce (vegan)

1 dl Rotwein

3 EL Vollkornmehl

2 EL Pflanzenöl

1 grosse Zwiebel, fein gehackt

1 Knoblauchzehe, gepresst oder fein gehackt


Apfelmus:

4 Äpfel, säuerlich

1 dl Wasser

1 EL Rohrohrzucker

Zubereitung

1. Tofu von Hand oder mit einer Gabel zerbröckeln. In einer grossen Bratpfanne Öl erhitzen und die Tofukrümel hinzugeben. Diese unter ständigem Rühren während ca. 7-10 Minuten goldbraun anbraten.


2. Gehackte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und während rund drei Minuten mitbraten. Mehl darüberstreuen und verrühren. Mit Rotwein ablöschen und auf mittlerer Hitze kurz einkochen lassen. Herd auf die kleinste Stufe stellen.


3. Bratensauce hinzufügen, gut umrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.


4. Äpfel in Stücke schneiden und mit Wasser und Zucker ca. 10 Minuten weichkochen. Die Äpfel mit dem Pürierstab zu Apfelmus verarbeiten, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen


5. Hörnli gemäss Packungsangabe kochen und mit Tofu-Hack und Apfelmus geniessen.


Tipps und Tricks

Für alle Käsefans: Gib noch Reibkäse über die Hörnli und das Hack. Übrigens gibt's auch wunderbare vegane Käsealternativen.


Und: Champignons machen sich hervorragend in unserem Ghackets.