Maronisuppe mit knusprigem Tofu

Diese Suppe lassen wir uns nicht versalzen! Maroni-Liebhaber*innen aufgepasst – jetzt wird's cremig. Eine wunderbare Suppe garniert mit knusprigen Tofu-Würfeln.

Level:

Moderat

Zubereitung gesamt:

60 Minuten

Aktiv:

30 Minuten

Maronisuppe mit knusprigem Tofu

Portionen

4 Personen

Zutaten

Suppe:

2 EL Sonnenblumenöl

2 Zwiebeln, fein gehackt

100 g Kartoffeln, in kleinen Würfeln

300 g Maroni (geschält und vorgekocht)

5 dl Gemüsebouillon (zum verdünnen)

2.5 dl Soja Cuisine

1 Prise Zucker

Wenig Zitronensaft

Salz und Pfeffer, zum Abschmecken


Topping:

230 g Pfeffertofu, in 0.5 cm kleinen Würfeli

1 EL Pflanzenöl

2 EL Haselnusskerne (oder andere Nüsse)

Zubereitung

1. Sonnenblumenöl in einem grossen Topf erhitzen. Zwiebeln 2 bis 3 Minuten glasig anbraten. Kartoffeln und Maroni hinzugeben und weitere 5 bis 8 Minuten braten.


2. Gemüsebouillon, Rahm (ggf. einige EL zum Dekorieren übriglassen) und Zucker dazugeben.  Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Bei mittlerer Hitze 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.


3. Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Dabei umrühren, damit nichts anbrennt. Zur Seite stellen.


4. Tofuwürfel in Bratpfanne mit 1 EL Öl unter regelmässigem Wenden anbraten, bis die Würfel eine leichte Kruste angesetzt haben (ca. 5 Minuten). Pfanne von Herd ziehen und Tofu ein paar Minuten ruhen lassen.


5. Suppe mit einem Pürierstab oder in einem Mixer cremig pürieren und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.


6. Suppe mit den Tofuwürfeli, Haselnüssen und Rahm garnieren. Servieren und geniessen!