Tofu grillieren

Aktualisiert: 30. Juni

Kaum sind die Tage wieder länger und wärmer, zieht es uns nach draussen an den Grill. Denn was gibt es Schöneres als ein gemütlicher Grill-Abend mit der Familie oder guten Freunden? Mit Schweizer Bio-Tofu geniesst du die Saison in vollen Zügen!


Tofu-Steak, Tofu-Spiesse, marinierter Tofu auf dem Grill

Frisch vom Feuer erhalten viele Lebensmittel einen ganz besonderen Goût. Auch Tofu-Fans verzichten nicht auf ausgelassene Grilladen – im Gegenteil! Wir erzählen dir alles, damit der Tofu vom Grill ein Gaumenschmaus wird.


Tofu marinieren

Der Duft von Gegrilltem lässt unsere Herzen höher schlagen. Viele von uns assoziieren den Geruch von frischen Grilladen seit der Kindheit mit gemütlichem Beisammensein und gutem Essen. Ausschlaggebend für die wohligen Düfte sind die leckeren Marinaden, die durch Hitze ihre Aromen voll entfalten. Auch Tofu-Fans kommen da voll auf ihre Kosten. Fast alles, was beim BBQ-Vergnügen in Sachen Marinaden funktioniert, haut auch bei Tofu hin.


Mixe deine Lieblingsmarinade zusammen und gib sie über den Tofu, welchen du am besten in Stücken, Streifen oder Scheiben schneidest. Nun lässt du die Marinade für ein paar Stunden, oder am besten gleich über Nacht, einziehen, sodass der Geschmack richtig auf den Tofu übergeht. Et voilà, dem Grill-Spass steht nichts mehr im Wege!

Marinierter Tofu im Teller
Mariniere den Tofu nach deinem Geschmack.

Auf dem Gitter wird's für Tofu bitter

Marinierter Tofu kann auf dem Grillrost zur Herausforderung werden. Einerseits verabschiedet sich die flüssige Marinade relativ bald nach unten. Andererseits kann es sein, dass sich Metall und Tofu etwas zu gut verstehen und der Tofu am Grill kleben bleibt. Beides möchten wir verhindern. Am besten gelingt dies mit einer Grill-Matte, welche du in diversen Online-Shops oder beim Detailhändler deines Vertrauens besorgen kannst.


Die Kunststoffmatte verträgt in der Regel Temperaturen von bis zu 260 Grad und beeinträchtigt den Grillgenuss in keiner Weise. Nebst dem Tofu lässt sich übrigens auch alles Andere problemlos zubereiten. Grosser Pluspunkt: Du sparst dir die mühsame Reinigung des Rosts. Die Matte an sich wird durch den Einsatz von Wasser, etwas Seife und einem Schwamm im Nu wieder blitzeblank.

Schweizer Bio-Tofu auf Grillmatte
Dank der Grillmatte bleibt alles da, wo es sein soll. Und die Reinigung ist im Nu erledigt.

Welche ENSOY-Tofus eignen sich für auf den Grill?

Klar, beim Grill-Tofu liegt es auf der Hand, was du am besten mit ihm anstellst. Aber auch die anderen Sorten lassen sich dank der Grillmatte problemlos auf dem Grill zubereiten.


Ausserdem passt Tofu auch in Salate – schau dir zum Beispiel unseren Tomaten-Tofu-Salat an.

Schweizer Bio-Tofu auf dem Grill.
Nebst dem Grill-Tofu passen auch die Sorten Mediterran, Sweet&Sour, Senf und Balsamico auf den Grill.

Wann ist der Tofu gar?

Tofu ist bereits nach unserer Produktion bereit für den Verzehr. Er ist also nie wirklich roh, denn die Sojamlich wird im Herstellungsprozess erhitzt. Heisst für den Grillmeister: Die Suche nach dem Garpunkt kann er – oder sie – sich sparen. Mit der Hitze muss nicht besonders gespart werden, Tofu ist nicht empfindlich. Lediglich auf die Marinade musst du Acht geben. Wäre schade, wenn die verbrennt.


Ist Tofu vom Grill auch was für Fleischesser*innen?

Nein, auf keinen Fall! Die essen dir den Tofu am Ende nur noch weg.

Spass bei Seite: Das Essen vom Grill soll eine vollwertige Mahlzeit sein, die gut schmeckt. Tofu erfüllt beides. Die zarte Konsistenz matcht mit unseren oder der von dir zubereiteten Marinade hervorragend. Zudem hat Tofu viel Eiweiss und – man sieht’s ihm manchmal fast nicht an – er macht satt. Also auch für den grossen Hunger: Tofu passt.